Facilitation und ethischer Entwurf

Ethik im Entwurf

Welche Wertvorstellungen den Entwurf anleiten sollten, und warum das gut ist.

Je nachdem um was für eine Art System es sich handelt, spielen ethische Kriterien eine mehr oder weniger wichtige Rolle beim Entwurf. In diesem Beitrag bespreche ich einige offensichtliche und weniger offensichtliche solcher Entwurfskriterien für Softwaresysteme. Ein System, dass die neuesten Nachrichten anzeigt, muss sich zum Beispiel der Frage stellen, ob die gezeigten Inhalte jugendfrei sind, wenn es von einem Kind bedient wird. Ein Sitzgurt im Auto darf nur bedenkenlos genutzt werden, wenn man nicht schwanger ist, weil sonst das Ungeborene bei einem Unfall durch den Bauchgurt Schaden nehmen würde (es gibt spezielle Gurte für Schwangere). Ein weiteres Beispiel sind Social Media Firmen,  die auf Suchteffekte bei ihren Benutzern (Dark Patterns) setzen. Von Killerdrohnen möchte ich hier gar nicht anfangen.

„Facilitation und ethischer Entwurf“ weiterlesen

Sozialer Entwurf

Ich bin in Hamburg geboren und auch in diesem Umfeld aufgewachsen. Meine Mutter lebt nach wie vor in Hamburg, und so habe ich den Anschluss an diese schöne, grüne Stadt nie verloren. Im Oktober haben wir die Herbstferien genutzt um mit den Kindern in der Hansestadt einen Auszeit zu nehmen. Den Kindern ist das gut gelungen, ich aber habe fast jeden Tag gearbeitet. Als Selbstständiger ist das gar keine Frage: ich arbeite, wenn Arbeit da ist, und mache Pause und Erholung, wenn das nicht der Fall ist.

„Sozialer Entwurf“ weiterlesen

Architektur für Bauwerke und Software – vergleichbar, aber anders

Blick in das Arch_Tec_Lab der ETH Zürich

Vergangenen Freitag war ich am Institut für Technologie in der Architektur der ETH Zürich auf Einladung von Dr. Schoch zu Besuch. Wir trafen uns im neuesten Gebäude des Instituts, das Arch_Tech_Lab, eine futuristische Studie von sechs Professoren im 1:1 Prototyp. Anders als erwartet, haben wir dann weniger über BIM (Building Information Modelling) als über verschiedene neue Techniken und Technologien in der Architekturwelt gesprochen.

Als Softwarearchitekt nutze ich die Gelegenheit immer gerne, die eigenen Praktiken mit denen der “richtigen” Architekten zu vergleichen. So beschreibe ich hier in einem ersten Blog zum Thema Bauwesen die  vielleicht nicht ganz offensichtlichen Unterschiede zwischen diesen Welten. Natürlich ist das nur ein Gedankenspiel, aber vielleicht haben Sie daran ja so viel Freude beim Lesen wie ich beim Schreiben.

„Architektur für Bauwerke und Software – vergleichbar, aber anders“ weiterlesen

Software Architektur: Mehr Flexibilität für Startups

Die Silberrücken arbeiten viel mit Startups zusammen, teilweise weil wir Produkte von Startups in anderen Organisationen einführen, teilweise weil wir Architekturen für Startups entwerfen. Insbesondere letzteres macht mir persönlich sehr grossen Spass, denn es handelt sich an dieser Stelle um Greenfield Projekte, bei denen modernste Architekturstile, Methoden und Technologien zum Einsatz kommen können. So auch in einem aktuellen Projekt, dessen Werdegang ich hier künftig Stück für Stück nachzeichnen möchte. Welcher Startup das ist, das wird noch nicht verraten 🙂 „Software Architektur: Mehr Flexibilität für Startups“ weiterlesen

Neulich beim Architekturreview

Neulich hatte ich einen Auftrag um den neuen Webshop eines Retailers zu bewerten. Ich bekomme ab und zu solche Anfragen zur Analyse, um den auftraggebenden Unternehmen Sicherheit zu geben und Handlungsoptionen zu eröffnen. Da ich die meisten bedeutenden Schweizer E-Commerce Systeme gesehen habe, und darüber hinaus jahrelang Entwicklungsteams führen durfte, dauert solch eine Analyse meistens nicht lange. Sie fördert neutral und kompetent etwaige Schwachstellen und Risiken zu Tage. „Neulich beim Architekturreview“ weiterlesen